Netzwerk für Traditionelle Chinesische Medizin

DIE WICHTIGSTEN METHODEN

Wichtigster Grundgedanke der TCM ist die ganzheitliche Betrachtung des Menschen. Dabei soll jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit und in seiner Verbindung zu den fünf Wandlungsphasen erkannt werden. Zur TCM-Diagnose zählen die ausführliche Befragung, die direkte Beobachtung sowie die Zungen- und Pulsdiagnose. Auf dieser Basis erfolgt dann eine auf jeden Patienten individuell zugeschnittene Behandlung. Zu den therapeutischen Angeboten der TCM gehören:

  • 5-Elemente-Ernährung (Chinesische Diätetik)

    Für die Ernährungslehre gelten dieselben Grundregeln wie für die Kräuterheilkunde. Die Nahrungsmittel werden nach ihrem energetischen Temperaturverhalten und den jeweiligen Geschmacksrichtungen eingeteilt. Diese Kriterien spielen für die Ernährungstherapie eine entscheidende Rolle, wobei Nahrungsmittel ausgewählt werden, die sowohl zur Konstitution des Patienten/ der Patientin als auch zur aktuellen Jahreszeit passen.

  • Akupunktur, Schröpfen und Moxibustion

    Die chinesische Medizin versteht den Körper als ein zusammenhängendes System, in dem alle Körperteile, Organe und Organsysteme durch Energieleitbahnen (Meridiane) miteinander verbunden sind. Gesundheit ist gleichbedeutend mit dem freien Fluss von Qi (Lebensenergie). Wird dieser Qi-Fluss blockiert, können Krankheiten entstehen. Die Akupunktur kann diese Qi-Blockaden im Verlauf der Meridiane lösen und Disharmoniemuster ausgleichen.

  • Kräuterheilkunde (Phytotherapie) nach TCM

    Die chinesische Pharmakologie verwendet vorwiegend Pflanzenteile (Wurzeln, Rinden, Blüten und Blätter), aber auch einige Mineralien und Tierprodukte. Die Rezeptur wird aus mehreren Arzneien zusammengestellt, wobei diese die stofflichen Defizite des Organismus ausgleichen und die Disharmoniemuster des einzelnen Patienten behandeln. In unseren Praxen bieten wir auch die Behandlung mit westlichen Kräutern eingeordnet in die TCM an.

  • Qi Gong

    Das Qi Gong ist eine spezielle Bewegungs- und Atemtherapie, die zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und zur körperlichen und geistigen Schulung eingesetzt wird. Mit dieser Methode kann der Patient selbst sein Qi günstig beinflussen.

  • Shiatsu

    Shiatsu ist eine wohltuende Massage am bekleideten Körper. Die Energien des Körpers werden durch achtsame Berührungen, Lockerungen, Rotationen und Dehnungen bewegt und ausgeglichen. Blockaden können sich lösen und Raum für Neues geben.

    Beim Shiatsu wird entlang der Energieleitbahnen ("Meridiane") berührt. Das eigene Körperbewusstsein wird so verstärkt und die Meridiane mit ihren verschiedenen Qualitäten werden erfahrbar. Eine tiefe Entspannung kann einsetzen und Veränderungen können in Gang kommen. Ein Genuss für Körper und Seele!

    Shiatsu basiert auf dem Gedankengebäude der TCM, wurde aber in Japan entwickelt. In unseren Praxen bieten wir Shiatsu nach TCM und Masunaga an.

  • Tuina-Massage

    Tuina ist die chinesische manuelle Therapie. Sie umfasst vielfältige Techniken der Massage- und Gelenkbehandlung (daraus leitet sich der Name ab: TUI = schieben, NA = greifen, AN = pressen und MO = reiben). Tuina kann Blockierungen lösen. Der Fluss von Qi und Blut kann reguliert und das Imunsystem gestärkt werden. Sie kann sowohl als eigenständige Therapie angewandt als auch mit den anderen TCM-Methoden kombiniert werden. Tuina umfasst die Möglichkeiten der gezielten Behandlung einzelner Körperbereiche bis hin zur gesundheits- und schönheitsfördernden Wellnessbehandlung.

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok